Zurück zur Übersicht

Christine Strubel

Christine Strubel studierte Harfe in ihrer Heimatstadt Zürich und in Detmold. Nach dem Diplom setzte sie dort ihre Studien im Fach Dirigieren bei Joachim Harder fort und legte 2004 ihr Kapellmeister-Examen ab. Christine Strubel war Stipendiatin des ensemble modern Frankfurt und des Dirigentenforums des Deutschen Musikrats. Sie nahm erfolgreich an Dirigierwettbewerben teil, darunter der Wettbewerb des Ensemble Intercontemporain Paris (2004) und der Wettbewerb des Katalanischen Nationalorchesters Barcelona (2005).

Nach Stationen als Harfenistin, Korrepetitorin, Chor- und Orchesterleiterin in Münster, Wuppertal, Bielefeld und Frankfurt ist Christine Strubel seit 2011 Kapellmeisterin und Chordirektorin am Landestheater Niederbayern in Passau. Dort zeichnet sie für alle Choreinstudierungen verantwortlich und dirigierte neben Konzerten rund 130 Vorstellungen von Rigoletto, La Traviata (Verdi), Beatrice di Tenda (Bellini), Orfeo (Monteverdi), Nussknacker (Tschaikowski), Heimliche Ehe (Cimarosa), Csárdásfürstin und Gräfin Mariza (Kálmán), Lustige Witwe (Léhar), Betteldstudent (Millöcker) und Wiener Blut (J.Strauss). Gastdirigate führten sie u.a. zum Göttinger Symphonie Orchester und der Kammerphilharmonie Graubünden.

Aktuelle Produktionen

Wiener Blut

Operette von Johann Strauss (Musikalische Leitung

La straniera

Oper von Vincenzo Bellini (Chorleitung & Korrepetition