Schreib’s auf Bairisch!

Lesungen zu den Volkstheatertagen - Dramenwettbewerb

Beschreibung

Was ist Heimat? Welche Geschichten gibt es in unserer Region? Wie sieht modernes Volkstheater aus? Mit diesen und ähnlichen Fragen setzt sich der Spielplan des Landestheaters Niederbayern bereits seit Jahren auseinander, Dialekt-Stücke sind immer eine wichtige Säule im Programm.

 

Nach dem großen Erfolg der ersten Niederbayerischen Volkstheatertage in der vergangenen Spielzeit, setzt das Landestheater Niederbayern diese Veranstaltung heuer in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Landshut fort und hat Texte ausgewählt, die vom Ensemble des Landestheaters am 5. und 6. Mai in Landshut und anschließend am 12. und 13. Mai in Passau gelesen werden. Die Autoren aller Beiträge erhalten für den Einzug in die Endrunde des Wettbewerbs ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Der Gesamtsieger darf sich zudem auf den ersten Preis in Höhe von 500 Euro freuen. Eine sechsköpfige Jury vergibt Punkte in zwei Runden. In Landshut werden über die Texte urteilen: Michaela Schabel (Journalistin), Uta Spies (Kulturbeauftragte der Stadt Landshut) sowie Andreas Fuchs (Oberstudienrat und Mitglied des Zweckverbandes). Die Passauer Jury besteht aus Dr. Edith Rabenstein (Journalistin), Dr. Bernhard Forster (Kulturreferent der Stadt Passau) und Werner Reinisch (Vorsitzender des Passauer Theaterfreundeskreises).

 
Alle Lesungen des Dramenwettbewerbs sind kostenlos und finden in Landshut auf der Empore des Theaterfoyers statt, in Passau auf der Probebühne des Stadttheaters.
 
ABLAUF:
 
LANDSHUT – Oberes Foyer, Theaterzelt
Samstag, 5. Mai 2018
15.30 Uhr Lesung 1: Nebelreißn – Ländliches Drama in fünf Jahreszeiten von Ralph Wallner
16.30 Uhr Lesung 2: Unser oide Kath – Eine Bauernhof-Komödie von William Danne, ins Bairische übertragen von Johann Anzenberger
17.30 Uhr Lesung 3: Fäustel und Meißel – Schauspiel von Kurt Schürzinger
Sonntag, 6. Mai 2018
12.00 Uhr Lesung 4: Boandlkramerblues – Komödie von Roland Beier
13.00 Uhr Lesung 5: Geistnandl – Ein tragikomisches Theaterstück um eine historische Person von Thomas Schmid
14.00 Uhr – Jurywertung mit Michaela Schabel, Uta Spieß und Andreas Fuchs
   
PASSAU - Probebühne, Fürstbischöfliches Opernhaus
Samstag, 12. Mai 2018
15.30 Uhr Lesung 1: Nebelreißn – Ländliches Drama in fünf Jahreszeiten von Ralph Wallner
16.30 Uhr Lesung 2: Unser oide Kath – Eine Bauernhof-Komödie von William Danne, ins Bairische übertragen von Johann Anzenberger
17.30 Uhr Lesung 3: Fäustel und Meißel – Schauspiel von Kurt Schürzinger
Sonntag, 13. Mai 2018
15.00 Uhr Lesung 4: Boandlkramerblues – Komödie von Roland Beier
16.00 Uhr Lesung 5: Geistnandl – Ein tragikomisches Theaterstück um eine historische Person von Thomas Schmid
17.00 Uhr – Jurywertung mit Dr. Edith Rabenstein, Dr. Bernhard Forster und Werner Reinisch mit anschließender Preisverleihung
 
Mit: Paula-Maria Kirschner, Katharina Elisabeth Kram, Laura Puscheck, Antonia Reidel, Ella Schulz; Julian Niedermeier, Reinhard Peer, Stefan Sieh, Joachim Vollrath
 

 

 

Ansprechpartner ist Dramaturg Peter Oberdorf.

Foto: Schauspieler Stefan Sieh und David Moorbach bei einer Lesung der ersten Niederbayerischen Volkstheatertage im Frühjahr 2017.