Zurück zur Übersicht

Jürgen Heimüller

Jürgen Heimüller, Jahrgang 67, ist Schauspieler und Musiker. Engagements führten ihn unter anderem an das Staatstheater Nürnberg, Stadttheater Fürth oder ans Studio Theater Stuttgart, zuletzt war er in Nürnberg in der Tafelhalle in Barish Karademirs Inszenierung Zersplittert, am Theater Pfütze als Bernard Gui in Der Name der Rose und am Gostner Hoftheater in der Affäre Rue de Lourcine zu sehen.
Vor der Kamera stand er unter anderem in Urs Odermatts neuem Kinofilm Kora in der Hauptrolle des Morten, in Hartwig Müller-Rupprechts Faust-Verfilmung als Mephisto.
Als Musiker spielt er aktuell beim „Metropolski Cirkus Orkestar". Zuvor hat er etliche E-Musik-Projekte, Kleinkunstprogramme, CDs sowie Theatermusiken produziert, wie letztes Jahr für Heidi am Theater Heidelberg oder Iphigenie auf Tauris am Theater Rudolstadt. Außerdem schrieb er Filmmusiken u.a. für das Bayerische Fernsehen, ARTE und BBC.

 

Beim SMS-Festival auf dem Münchner Filmfest 2017 gewann er mit seinem Kurzfilm Wovon wir träumen den 3. Preis. Sein neuer Kurzfilm Die letzten fünf Minuten der Welt ist aktuell auf Festivaltour und hat jüngst auf dem Neisse-Filmfestival den Publikumspreis für den besten Kurzfilm gewonnen.

Jürgen Heimüller lebt in Berlin und Nürnberg.

 

Mehr unter www.juergen-heimueller.de

Aktuelle Produktionen

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME

Schauspiel von Matthias Hahn nach dem Roman von Victor Hugo | BURGENFESTSPIELE NIEDERBAYERN (Musik