Zurück zur Übersicht

Uli Kirsch

Der Schauspieler, Tänzer und Choreograph Uli Kirsch lernte die Bühne und das Publikum bereits in seiner Jugend als Akrobat auf dem Einrad kennen. Mit seinen Show-Auftritten feierte er große Erfolge in Deutschland, ganz Europa und den USA. Nach seinem Schulabschluss entschied er sich aus Liebe zum Theater für ein Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.

 

Einem größeren Publikum bekannt wurde Uli Kirsch durch die Rolle des Engels in Le nozze di Figaro bei den Salzburger Festspielen 2006. Die ARD übertrug die Premiere live und erreichte damit weit über eine Millionen Menschen vor den Fernsehern. Es folgte eine internationale Karriere auf großen Bühnen, wiederholt in Paris, Amsterdam und Basel, aber auch in Barcelona, Brüssel, Wien und Lissabon. Seine Engagements am Four Seasons Centre in Toronto 2016 und 2019 führten ihr bis nach Kanada.

 

In dieser Zeit spielte und tanzte Uli Kirsch in Inszenierungen von Robert Wilson, Claus Guth, Christoph Loy, Willy Decker, Olivier Py, Pierre Audi und Rolando Villazon. Für die Regisseurin Anna Bergmann arbeitete Kirsch als Choreograph an den Opern La Douce und Carmen; für letztere am Theater im schwedischen Uppsala erhielten sie die Auszeichnung "Opernerlebnis des Jahres 2017".

 

In Deutschland ist Uli Kirsch vorwiegend in Berlin tätig. Dort spielte er Vorstellungen an der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz, dem Schiller Theater, der Deutschen und der Komischen Oper, sowie an der Staatsoper Unter Den Linden. Mit Madama Butterfly kehrt Kirsch nach In 80 Takten um die Welt (2003), Cinderella (2013) und Platée (2017) bereits zum vierten Mal zurück ans Landestheater Niederbayern.

Aktuelle Produktionen

MADAMA BUTTERFLY

Oper von Giacomo Puccini (Dolore, Sohn von Butterfly und Pinkerton