Bayerische Weihnacht

Lesung mit Antonia Reidel und Dieter Fischer | Benefiz

Beschreibung

Die Bevölkerung steht hinter dem Stadttheater Landshut und dem Landestheater Niederbayern - das zeigt sich auf der einen Seite durch die bereits über 18.000 Unterschriften zur Petition „Ja zur Sanierung des Stadttheaters Landshut! Nein zum Aus für das Landestheater Niederbayern!“, zum anderen durch das nie größer gewesene Engagement der Mitarbeiter und Theaterfreunde. Auch Dieter Fischer, bekannt aus den Serien „Der Kaiser von Schexing“ und „Die Rosenheim-Cops“ und ehemaliges Ensemblemitglied des Landestheaters Niederbayern, will helfen: Er wird am 17. Dezember 2019 um 19.30 Uhr zusammen mit der Schauspielerin Antonia Reidel für einen humoristisch bayerischen Adventsabend im Theaterzelt sorgen und nochmal verdeutlichen, wie wichtig das Stadttheater für Landshut und das Landestheater für Niederbayern ist.

Auf dem Programm stehen Texte von Ludwig Thoma, Oskar Maria Graf, Emerenz Meier und Fritz Müller Partenkirchen. Die Sorgen, Nöte, Freuden und Ärgernisse des kleinen Mannes stehen bei ihnen allen im Mittelpunkt. Ludwig Thoma schildert ebenso realistisch wie satirisch den bayerischen Alltag seiner Zeit, die Auswanderer Emerenz Meier und Oskar Maria Graf verloren auch aus dem fernen Amerika nie den Kontakt zu ihrer bayerischen Heimat und der daheim gebliebene Fritz Müller Partenkirchen erzählt vom Leben einfacher Angestellter in der Zwischenkriegszeit. Gerhard Polt rundet das Autoren-Quintett der Lesung ab und führt in die Gegenwart.

 

Für die musikalische Komponente sorgen an diesem Abend die Zither-Spielerin Christa Halbinger und die Landshuter Turmbläser.

Der Benefizabend findet am Dienstag, den 17. Dezember 2019 um 19.30 Uhr im Landshuter Theaterzelt statt. Einlass mit Bewirtung und Abendkasse ist ab 18.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse zu 18,00 € (ermäßigt 15,00 €) an der Theaterkasse erhältlich.

 

Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf kommen zu 100% den Theaterfreunden Landshut e.V. und damit dem Stadttheater Landshut zu Gute.