SINFONIEKONZERT IV

Beethoven - Tschaikowsky | BURGENFESTSPIELE NIEDERBAYERN

Beschreibung
Besetzung
Auch 2020 warten die Burgenfestspiele wieder mit einem hochkarätigen Sinfoniekonzert auf: Zu hören sind Beethovens Violinkonzert D-Dur und Tschaikowskys Manfred-Sinfonie. Beethovens einziges Violinkonzert ist zugleich das wohl bedeutendste Solo-Werk der Geigenliteratur und stellt für jeden Solisten das Meisterstück dar. Gleichzeitig ist es orchestral von herausragender Qualität – Solo-Violine und Orchester verschmelzen zu einer bezaubernden Symbiose. Beethovens berauschendem Konzert steht Tschaikowskys Manfred-Sinfonie gegenüber. Diese gewaltige Tondichtung beruht auf einem mythischen Epos Lord Byrons. Tschaikowskys Prophezeiung, dass Manfred aufgrund seiner Schwierigkeit nur selten aufgeführt werden würde, hat sich bis heute als wahr erwiesen.
Programm
L. v. Beethoven: Konzert für Orchester und Violine D-Dur op. 61
P. I. Tschaikowsky: Manfred-Sinfonie op. 58
Mit Christian Scholl (Violine)

PREISE LANDSHUT D | PASSAU
Musikalische Leitung