Jugendclub Landshut 2: KRANKHEIT DER JUGEND

Schauspiel von Ferdinand Bruckner

Beschreibung

Auf der Bühne ein anderer Mensch sein, sich ausprobieren, improvisieren und eine Rolle gestalten. Diese Möglichkeiten bieten die Jugendclubs am Landestheater Niederbayern in Landshut und Passau jungen Menschen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren. Dabei erfahren die Jugendlichen den Prozess von der Texterarbeitung über das Einstudieren einer Inszenierung, die Gestaltung von Bühne, Kostümen und Maske, bis zur fertigen Produktion aus nächster Nähe. Die Aufführungen finden in der Regel gegen Ende der Spielzeit statt. Wenn Du kontinuierlich und zuverlässig Zeit hast und offen bist für neue Erfahrungen, dann bist Du in unseren Jugendclubs genau richtig.
 
In Landshut bieten wir in der Spielzeit 2019/2020 zwei Jugendclubs an, die sich in der Arbeitsweise unterscheiden: Während der eine Club seine Aufführung aus Theaterspielen und Improvisationen entwickelt, arbeitet der andere an einem festgelegten Stück. Die Leitung der Clubs übernehmen die Theaterpädagogin Christiane Silberhumer (Ansprechpartnerin für die Landshuter Jugendclubs, erreichbar unter c.silberhumer@landestheater-niederbayern.de oder 0871/922 08 40), der Schauspieler Julian Niedermeier und der Dramaturg Peter Oberdorf.

 

 

JUGENDCLUB LANDSHUT 2:

 

PREMIERE

LANDSHUT 07.05.2020

 

Es ist nur eine ganz kurze Lebensphase: die Zeit zwischen Kind-Sein und dem Erwachsenen-Alter. Ein kurzer Moment der Orientierung und der Orientierungslosigkeit. Einmal das Leben auskosten bevor der Ernst des Berufs und der gesellschaftliche Zwang beginnen. Gnadenlos dreht sich ein Emotionskarussell um sechs junge Menschen. Beziehungen gehen auseinander, neue Paare finden sich, es wird verführt und ausgenutzt, geliebt und gelitten. Und dann kommen sie an den Punkt, an dem man „entweder verbürgerlichen oder dem Leben ein Ende setzen muss.“ Haltsuchende junge Menschen, in einer haltlosen Zeit - ein Psychospiel, indem keiner mehr Mensch, sondern alle Dynamit sind.
Der Autor Ferdinand Bruckner (1891-1958) verstand es hervorragend die Stimmung der Jugend nach dem Ersten Weltkrieg in seinem Stück Krankheit der Jugend auf den Punkt zu bringen. Dabei thematisierte er aber auch allgemeine Themen wie Liebe, Sex, Macht, Tod, Leidenschaft und Manie, die für junge Menschen auch heute noch eine ganz zentrale Rolle spielen.
Das Stück kam 1926 an den Hamburger Kammerspielen zur Uraufführung und machte Bruckner schlagartig berühmt. Erst nach 1930 lüftete der Autor das Geheimnis, dass Ferdinand Bruckner ein Pseudonym war und dass eigentlich der deutsch-österreichische Schriftsteller und Theaterleiter Theodor Tagger dahinter steckte.
Krankheit der Jugend wurde gefeiert von Publikum und Kritik, ebenso wie Taggers folgende Stücke. Er war einer der erfolgreichsten Theaterautoren seiner Zeit. Diese Erfolgsserie riss Anfang der dreißiger Jahre jäh ab: als Jude emigrierte er mit seiner Familie in die USA, 1953 kehrte er nach Deutschland zurück. Erst in den letzten Jahren wurden seine Stücke wieder für die deutschen Bühnen entdeckt.

 

BESETZUNG
Marie – Magdalena Konwitschny
Desiree – Hannah Rieger
Irene – Hanna Straßenberger
Freder – Korbinian Greindl
Otto Petrell – Grisha Emilov
Alt – Elena Kind
Lucy – Juli Schulze

 

SCHULVORSTELLUNGEN

LANDSHUT 11.05. & 12.05.20 um jeweils 10.00 Uhr

Karten erhalten Sie über die jeweilige Theaterkasse.

 

Die Vorstellungen finden in der Alten Kaserne Landshut statt.

 

PREISE LANDSHUT F