LE DÉJEUNER SUR L'HERBE

Kammermusik der französischen Romantik | BURGENFESTSPIELE NIEDERBAYERN

Beschreibung

Nachdem Generalmusikdirektor Basil H. E. Coleman die Gäste der letztjährigen Konzerte auf der Veste Oberhaus zu einem Picknick in seine englische Heimat entführt hat, geht die konzertante Reise heuer zum britischen „Traditionsfeind“ Frankreich. Der aktuellen Situation angepasst präsentiert das Landestheater Niederbayern Kammermusik der französischen Romantik.

 

Hauptwerk des Abends ist Hector Berlioz‘ Liederzyklus „Les nuits d’été“ („Sommernächte“), ein Zyklus von spätromantischen Liedern, die die Jahreszeiten der Liebe besingen – vom Frühlingserwachen bis hin zum Abschied und dem Traum eines Neuanfangs. Interpretieren wird diese melancholischen Lieder die Mezzosopranistin Reinhild Buchmayer, die zuletzt auch in Vivaldis „Ercole“ das Publikum des Landestheaters begeisterte. Dabei wird es zur Uraufführung einer „Passauer Fassung“ kommen: Die Orchesterbesetzung wurde eigens für das Landestheater Niederbayern von dem Komponisten und Arrangeur Roger Janotta auf Klavier und Streichquartett reduziert.

 

Außerdem wird César Francks Violinsonate A-Dur zu hören sein, eine der schönsten Sonaten für Violine und Klavier überhaupt. Solist ist hier Christian Scholl, der Erste Konzertmeister der Niederbayerischen Philharmonie, begleitet wird er von Generalmusikdirektor Basil H.E. Coleman, der alle Klavierparts des Abends übernehmen wird. In Maurice Ravels wildromantischem Klaviertrio a-Moll wird Hartmut Caßens, Cellist der Niederbayerischen Philharmonie, das Trio komplettieren. In der Quartett-Formation spielen außerdem Olga Becker (Violine) und Vinciane Vinckenbosch (Viola). 

 

PREISE
LANDSHUT D | PASSAU D

Musikalische Leitung