Zurück zur Übersicht

Nils Sandberg

Der Tenor Nils Sandberg, geboren in Oberhausen, studierte nach dem Abitur zunächst Musikwissenschaft und Geschichte in Düsseldorf, ehe er 2014 sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Gesangsklasse von Prof. Dr. Peter Anton Ling aufnahm. Bis zu seinem Fachwechsel zum Tenor im Laufe des Jahres 2019 studierte er zunächst als Bariton.

 

An der HMTM Hannover wirkte er im Laufe seines Studiums in diversen Hochschulproduktionen mit. Unter anderem 2017 als zweiter Geharnischter in Mozarts Zauberflöte, im selben Jahr als Escamillo in einer konzertanten Aufführung mit Orchester von George Bizets Carmen, 2018 als Baron von Gondremark in Offenbachs Pariser Leben, sowie als Saretzki in Eugen Onegin von Tschaikowski. 2019 sang er den Harlekin in Ariadne auf Naxos von Richard Strauss unter dem Dirigat von Prof. Paul Weigold. Außerhalb der Hochschule sang Nils Sandberg 2018 den Dancairo in Bizets Carmen bei Oper auf Burg Warburg. Im Sommer 2019 übernahm er beim Festival Kunst am Kai in Lübeck die Rolle des Gödeke Michels in der Jugendoper Störtebeker, komponiert und dirigiert von Festivalleiterin Gabriele Pott. Ebenfalls im Jahr 2019 debütierte Sandberg erfolgreich an der Staatsoper Hannover als Sciarrone in Puccinis Tosca unter dem Dirigat von Kevin John Edusei und Eduardo Strausser in der Regie von Vasily Barkhatov.

 

Neben der Oper beschäftigt er sich auch mit dem Konzertgesang sowie alter Musik und dem Kunstlied. So war er seit 2014 in diversen Konzerten als Solist und im Chor zu erleben. Im Studium bekam Sandberg neben seinem Hauptfachlehrer vor allem von Jonathan Seers, Prof. Paul Weigold und Prof. Matthias Remus wichtige Impulse. Meisterkurse bei Stefan Vinke, Roman Trekel und Peter Berne runden seine Ausbildung ab. Neben seiner Tätigkeit als Sänger unterrichtet er privat sowie seit 2017 an der Musikschule des CJD Elze.

Aktuelle Produktionen

DIE ZAUBERFLÖTE

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (Tamino