Header-Bilder: 
Kasseninformationen Passau

AKTUELLES:

INFORMATIONEN ZUM THEATERBESUCH:

Für den Besuch ist der sog. 3G-Nachweis erforderlich, der beim Betreten des Theaters erbracht werden muss:

- GEIMPFT: Impfung mindestens 14 Tage vor dem Besuch

- GENESEN: Zugrundeliegende Testung mindestens 28 Tage aber nicht länger als sechs Monate vor Besuch

- GETESTET: PCR-Test längstens 48 Stunden, professionell durchgeführter Schnelltest längstens 24 Stunden vor Besuch (ein Selbsttest wird nicht als Testnachweis anerkannt)

Im Theater werden alle Plätze belegt. Daher besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) auch am Sitzplatz während der Vorstellung.

Kinder bis zum sechsten Lebensjahr brauchen keine Maske. Kinder, die noch nicht eingeschult sind oder regelmäßig in der Schule getestet werden, sind von der Testpflicht für den Theaterbesuch befreit.

 

WIR SIND FÜR SIE DA
 

Persönlich an der Theaterkasse im Stadttheater Passau

Di - Fr, 10.00 bis 13.00 Uhr und

Di, Do, Fr 16.00 bis 17.30 Uhr

Gottfried-Schäffer-Str. 2+4, 94032 Passau

 

Telefonisch

Di - Fr, 10.00 bis 13.00 Uhr und

Di, Do, Fr 16.00 bis 17.30 Uhr

Tel.: 0851 / 929 19 13

 

Per Fax

Fax: 0851 / 929 19 62

 

Im Internet

theaterkasse@passau.de

 

An der Abendkasse

Ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bitte beachten Sie, dass an der Abendkasse kein Verkauf für andere Vorstellungen möglich ist. Die Abendkasse befindet sich stets am Vorstellungsort.

Bei den Burgenfestspielen Niederbayern öffnet die Abendkasse bereits 90 Minuten vor der Vorstellung.

 

VERKAUFSBEDINGUNGEN

 

Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf beginnt mit Spielzeitanfang zu grundsätzlich allen frei verkäuflichen Vorstellungen der Saison. Schriftlich, telefonisch oder online mitgeteilte Bestellungen bedürfen der Bestätigung durch die Theaterkasse.

 

Reservierte Karten

Kartenreservierungen sind grundsätzlich erst ab 10 Tagen vor der Vorstellung möglich (vorher Abverkauf zum Bestplatzpreis). Reservierte Karten bitten wir bis spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen! Nicht abgeholte Karten müssen wir in Rechnung stellen, wenn sie nicht an der Abendkasse weiterverkauft werden konnten.

 

Kreditkarten / Rechnungskauf / Kartenversand
Telefonisch bestellte Karten können direkt mit Kreditkarte bezahlt werden (MASTERCARD und VISA). Bezahlte Karten werden gegen eine Versandgebühr von 3,00 € (Inland) bzw. 3,50 € (Europa) per Post verschickt. Beim Versand auf Rechnung wird zusätzlich zur Versandgebühr eine Aufwandspauschale von 2,00 € erhoben.

 

Online-Kartenverkauf
Besuchen Sie die Theaterkasse auf www.landestheater-niederbayern.de, wählen Sie die gewünschten Plätze im Saalplan aus und bezahlen online (Lastschrift oder Kreditkarte). Ihre Karten erhalten Sie als print@ home-Ticket per E-Mail – einfach ausdrucken und beim Saalpersonal vorzeigen. (Für online erworbene Karten wird eine Gebühr von 1,50 €/Karte erhoben).

 

ERMÄSSIGUNGEN

Schüler / Studenten / Auszubildende / Leistende des BFD, FSJ oder FÖJ / Inhaber der Feuerwehrcard Passau / Sozialtarif (= Empfänger von Hartz IV-Leistungen und Leistungen zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) und Schwerbehinderte ab 50% Behinderungsgrad erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden aktuellen Ausweises beim Einzelkartenkauf 50% Ermäßigung (ausgenommen Sondervorstellungen und Gastspiele). Diese Karten sind nicht übertragbar. Teilen Sie uns bei telefonischer Kartenbestellung bitte ggf. Ihre Ermäßigungskategorie mit.

 

 

SONDERPREISE

Für Sonderveranstaltungen wie Gastspiele, Vorstellungen und Konzerte an auswärtigen Spielorten gelten zum Teil Sonderpreise. Nähere Informationen erhalten Sie jeweils an der Theaterkasse.

 

GRUPPENBESTELLUNGEN

Reservierungen für Gruppen (ab 20 Personen) müssen seitens des Bestellers innerhalb einer Woche schriftlich bestätigt werden. Wir bitten, die Karten spätestens vier Wochen vor der Vorstellung abzuholen. Eine nachträgliche Kartenrückgabe ist nicht möglich.

 

SCHULVORSTELLUNGEN

Für Schulvorstellungen gilt ein Einheitspreis von 8,00 € pro Karte auf allen Plätzen. Begleitende Lehrer sind frei.

 

THEATER VERSCHENKEN

Gutscheine können jederzeit zum gewünschten Betrag an der Theaterkasse erworben werden. Gutscheine werden wie Bargeld behandelt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

 

Allgemeine Geschäftsbedingung für das Theater im Fürstbischöflichen Opernhaus