Zurück zur Übersicht

Stefan Sieh

Stefan Sieh wurde 1987 in München geboren. Nach seinem Abitur begann er 2006 seine Schauspielausbildung an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Graz. Im Mai 2010 startete er in sein erstes Engagement am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau. Dort spielte er unter anderem Rollen wie den Brindsley Miller in Komödie im Dunkeln (Peter Shaffer; Regie: Axel Stöcker), Mozart in Amadeus (Peter Shaffer; Regie: Michael Funke), Prinz Philipp in Yvonne, Prinzessin von Burgund (Witold Gombrowicz; Regie: Dorotty Szalma), Lord Burleigh in Maria Stuart (Friedrich Schiller; Regie: Barbara & Jürgen Esser) sowie den Romeo in der Musical-Fassung Romeo und Julia auf der Abbey Road (William Shakespeare; Regie: Carsten Knödler) und den Tempelherren in Nathan der Weise (Gotthold E. Lessing; Regie: Ivar Thomas van Urk).

 

Seit Januar 2017 ist Stefan Sieh festes Ensemblemitglied des Landestheater Niederbayern. Man sah in u.a. in der Rocky Horror Show (Brad Majors), Warten auf Godot (Lucky), Die Frau in Schwarz, Arsen und Spitzenhäubchen (O'Hara), Nathan der Weise (Tempelherr) und The Blues Brothers (Cleophus James). Zudem übernahm er die Musikalische Leitung von Bayernsonate unter der Regie von Wolfgang Maria Bauer.

Aktuelle Produktionen

DER NACKTE WAHNSINN

Boulevardkomödie von Michael Frayn (Garry Lejeune - Roger Tramplemain

AMADEUS

Schauspiel von Peter Shaffer (Venticelli, 'Lüftchen', Zuträger von Informationen und Klatsch

SECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN

Schauspiel von Richard Alfieri | STUDIO | WIEDERAUFNAHME (Michael Minetti