Zurück zur Übersicht

Daniel-Erik Biel

Der gebürtige Freiburger absolvierte sein Diplom als Bühnendarsteller in Hamburg, bevor es ihn nach Berlin zog. Tourerfahren durch Vom Geist der Weihnacht (Junger Marley/Junger Scrooge), den Hauptmann von Köpenick und Sherlock Holmes - next Generation, spielte er oft in Sommerproduktionen in Bad Vilbel und Hanau. Zu seinen Erfolgen zählen u.a. der Schneider Mottel (Anatevka mit Tony Marshall) und der Prinz im Musical zum Kultfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (Januar 2020/ Bremen). 

 

Auch in Oper und Operette bringt  Daniel-Erik Erfahrung mit. So war er als Piccolo in Im weißen Rössl, als Willy in Die Drei von der Tankstelle und als Papageno in Die Zauberflöte engagiert.

 

Zuletzt beeindruckte er als Geert von Instetten in Effi Briest. Die Rolle führte ihn bis nach Südkorea zu den internationalen Musical Festspielen in Daegu, wo das Musical Effi Briest  nicht nur eine Internationale Uraufführung fand, sondern auch für das beste internationale Stück nominiert wurde. Daniel-Erik wurde in den Hörercharts des Musical Radios zwei Wochen lang auf Platz zwei geführt. 

 

Daniel-Erik war bereits für das Musical Harry and Sally am Niederbayrischen Theater engagiert und wird in der  Spielzeit 2023/24 in dem Musical Sweet Charity und der Oper April am Landestheater zu sehen sein.

Aktuelle Produktionen

SWEET CHARITY

Musical von Neil Simon, Cy Coleman & Dorothy Fields (Eisverkäufer / Kunde / Junge / Ensemble

APRIL - DIE GESCHICHTE EINER LIEBE

Oper nach der Novelle von Joseph Roth von Peter WesenAuer und Stefan Tilch | URAUFFÜHRUNG (Ignatz