Zurück zur Übersicht

Albin Ahl

Der Bassbariton Albin Ahl machte 2015 seinen Abschluss an der Königlich Dänischen Opernakademie, nachdem er zuvor am Stockholmer Opernstudio 67 studiert hatte. Seine kraftvolle, dynamische Stimme und sein vielseitiges Schauspiel ermöglichen es ihm, Rollen von leicht und komisch bis schwer und dramatisch zu verkörpern, von Mozart und Rossini bis Verdi.

 

Im Sommer 2022 sang Albin die Rolle des Samuel/Graf Ribbing in Un ballo in maschera an der Opera på Skäret, unter der Leitung von Lorenzo Colladonato und der Regie von Alexander Niclasson. In der folgenden Spielzeit 22/23 sang er Zuniga in der Barrie Kosky-Produktion von Carmen an der Königlichen Dänischen Oper unter der Leitung von Hossein Pishkar und Yi-Chen Lin. In der gleichen Spielzeit war Albin festes Mitglied des Chors der Königlichen Dänischen Oper.

 

Zu seinen früheren Rollen gehören Sparafucile an der Opera Hedeland im Jahr 2021, Leporello an der Skånska Operan und der Strömstad Opera im Jahr 2019. 2017 sang er Don Inigo Gomez in einer konzertanten Fassung von L'heure Espagnole mit der Copenhagen Phil unter der Leitung von Lawrence Foster, eine Rolle, die Albin bereits 2015 an der Royal Danish Opera Academy gesungen hatte. Im Jahr 2017 wurde er erneut eingeladen, die Rolle des Mustafa in L'italana in Algeri mit BollywoodOpera zu singen, nachdem er 2016 mit dieser Rolle einen großen Erfolg hatte.

 

Während seines Studiums sang Albin sowohl Bottom als auch Demetrius in Brittens A Midsummer Night's Dream und Junius in The Rape of Lucretia, Don Magnifico in La Cenerentola, Leporello in Don Giovanni, Nick Shadow in The Rake's Progress, Zaretsky in Eugen Onegin, Rocco und Pizarro in Fidelio. Während seines letzten Jahres an der Opernakademie trat er in der Weltpremiere von Søren Sigumfeldts Oper Trappen til Helvede auf, wo Albin die Rolle S2 sang, eine Rolle, die für ihn geschrieben wurde.

 

Als Konzertsänger hat Albin in Oratorien und Bach-Kantaten gesungen, darunter Ich habe genug BWV 82, Nun komm, der Heiden Heiland BWV 61 und 62 und Nun danket alle Gott BWV 192, in Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias, Sir John Stainers The Crucifixion, Faurés Requiem und Puccinis Messa di Gloria. Er sang Liederabende mit Repertoire wie Gerald Finzis Let Us Garland Bring, Wilhelm Stenhammars Sju dikter ur Ensamhetens tankar und Jaques Iberts Chansons de Don Quichotte. 2016 besuchte Albin die Heidelberger Liedakademie u.a. mit Thomas Hampson, Birgitte Fassbänder und Wolfgang Reiger.

 

Seit seinem 9. Lebensjahr singt Albin in vielen Chören und hat in über 20 professionellen Produktionen im Opernchor gesungen.

Aktuelle Produktionen

DER MIKADO

Operette von William Schwenck Gilbert & Arthur Sullivan (Pish-Tush

APRIL - DIE GESCHICHTE EINER LIEBE

Oper nach der Novelle von Joseph Roth von Peter WesenAuer und Stefan Tilch | URAUFFÜHRUNG (Der Briefträger / Der Nachtwächter

TANNHÄUSER UND DER SÄNGERKRIEG AUF WARTBURG

Große romantische Oper von Richard Wagner | BURGENFESTSPIELE NIEDERBAYERN (Reinmar von Zweter