Zurück zur Übersicht

Simon Butteriss

Simon Butteriss wurde in Deutschland geboren und wuchs in England auf. Er war Chorsänger in Westminister Abbey, lief weg, um The Winslow Boy im Londoner West End zu spielen; studierte Englisch an der Universität Cambridge und erhielt seine musikalische Ausbildung am Royal College of Music Opera School. 

 

Butteriss inszenierte zahlreiche Operetten und Opern von Gilbert und Sullivan für die National Gilbert and Sullivan Opera Company am Buxton Opera House, für das Philharmonia Orchestra und das Orchestra of the Age of Enlightenment im Londoner South Bank Centre sowie auch für andere große nationale Orchester. Er inszenierte sein eigenes Stück Making Massinger für Wiltshire Creative und seine eigene Dramaserie I Am The Very Model für die BBC; er schrieb und moderierte die Fernsehfilme A Salaried Wit und A Gooseberry Fool sowie die Fernsehserie A Motley Pair (alle für Sky TV) und führte Regie bei der Turandot-Sequenz im Warner Bros.-Film Chasing Liberty.  In London setzte er Werke von Mahler, Schönberg, Strauss, Strawinsky, Offenbach und Gounod in Szene. Er schrieb das neue Stück für Brittens Let's make An Opera! und einen neuen Erzähltext für Brittens Young Person's Guide to the Orchestra, der weltweit aufgeführt wurde.

 

Butteriss sang Opernpartien auf der ganzen Welt, von der Mailänder Scala bis zur English National Opera, wo er häufig als Gastsolist auftritt. Sein Repertoire umfasst Partien von Puccini, Strauss, Ligeti, Britten, Bernstein, Offenbach und Lehár. Als Schauspieler trat er in Theaterstücken und Musicals im West End, mit der Royal Shakespeare Company sowie in Film, Fernsehen und Radio auf.

Aktuelle Produktionen

DER MIKADO

Operette von William Schwenck Gilbert & Arthur Sullivan (Regie