FASCHINGSGALA

Beschreibung
Besetzung

Der Kult geht weiter: Die Faschingsgala des Landestheaters bietet Jahr für Jahr nicht nur eine beschwingte Mischung aus Walzer und Polka, sondern vor allem jede Menge musikalischer Überraschungen aus der Welt der Oper und Operette und ist perfekter Wegbereiter für einen gelungenen Faschingsausklang. Das Publikum darf sich auf Walzer der Strauss-Dynastie sowie auf Highlights der italienischen Oper freuen.

 

Doch sind die Sänger nicht allein – erstmals beim Faschingskonzert sorgt ein Tanzensemble für Schwung auf der Bühne, choreografiert von Ursula Geef. Gespannt sein darf man auf die Moderation des Landshuters Thomas Ecker: Der Regisseur, Autor und Conférencier führt in diesem Jahr zum ersten Mal durch das Programm. Noch ein neuer Name ist auf dem Besetzungszettel zu lesen: Takeshi Moriuchi, für viele Jahre Kapellmeister am Landestheater Linz, steht am Pult der Niederbayerischen Philharmonie. Geschäftsführer Rudi Senff sorgt wieder für die Konzeption und szenische Gestaltung.

 

Nicht nur auf der Bühne wird es bunt, auch die Zuschauer dürfen sich gerne kostümieren!

 

 

PROGRAMM

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre aus Le nozze di Figaro

Johann Strauss (Vater): Der Carneval in Paris op. 100

Giuseppe Verdi: Lunge da lei - De' miei bollenti spiriti aus La Traviata

Gioachino Rossini: O patria! … Di tanti palpiti aus Tancredi

Erich Wolfgang Korngold: Mein Sehnen, mein Wähnen aus Die Tote Stadt

Carl Michael Ziehrer: Fächer-Polonaise op. 525

Franz Lehár: Dein ist mein ganzes Herz aus Das Land des Lächelns

Wolfgang Amadeus Mozart: Pa-pa-Pagena aus Die Zauberflöte

Eduard Strauss: Österreichs Völker-Treue-Marsch op. 211

Georg Friedrich Händel: Tra speme e timore aus Alcina

Hector Berlioz: Nuit d’ivresse aus Les Troyens

Giuseppe Verdi: Eri tu aus Un ballo in maschera

Pietro Mascagni: Inno al sole aus Iris

PAUSE

Pietro Mascagni: Intermezzo sinfonico aus Cavalleria Rusticana

Ruggiero Leoncavallo: Si può? aus Pagliacci

Jacques Offenbach: Belle nuit, ô nuit d'amour (Barcarole) aus Les Contes d’Hoffmann

Gaetano Donizetti: Una furtiva lagrima aus L’elisir d’amore

Giacomo Puccini: Intermezzo sinfonico aus Manon Lescaut

Gioachino Rossini: Tanti affetti il tal momento aus La donna del lago

Giacomo Puccini: O mio babbino caro aus Gianni Schicchi

Gioachino Rossini: All’idea di quel metallo aus Il barbiere di Siviglia

Josef Strauss: Feuerfest op. 269

Jacques Offenbach: Can Can aus Orphée aux enfers 

Johann Strauss: Ich lade gern mir Gäste ein aus Die Fledermaus 

Franz Lehár: Lieber Freund, man greift nicht nach den Sternen aus Der Graf von Luxemburg

Paul Lincke: Das ist die Berliner Luft aus Frau Luna

 

 

In Landshut tritt am 2. März 2019 zusätzlich die Narhalla Landshut auf. 

 

 

PREISE | Landshut B | Passau C | Straubing A

Musikalische Leitung
Moderation
Szenische Einrichtung
Choreografie