SINFONIEKONZERT VIII

Bach · Schubert · Händel | BURGENFESTSPIELE NIEDERBAYERN

Beschreibung
Besetzung

Barocker Schwung, majestätischer Glanz und romantische Melodien - die Burgenfestspiele des Landestheaters Niederbayern warten auch heuer wieder mit einem Open-Air-Konzert und Klassik-„Highlights" auf. Die Burgenfestspiele bieten den idealen Rahmen sowohl für Bachs "Air" als auch für Händels „Feuerwerksmusik“. Beide Werke gehören nicht nur zu den berühmtesten Musikstücken des Barock, sondern waren auch für eine Aufführung im Freien bestimmt. Während das „Air“, ein besinnliches Streicher-Stück, im Lindengarten eines Leipziger Kaffeehauses uraufgeführt wurde, ist Händels Feuerwerksmusik, ein prachtvolles Paradestück für Bläser, anlässlich einer Friedensfeier des englischen Königs in einem Londoner Park uraufgeführt worden. Auch Schuberts Große C-Dur-Sinfonie eignet sich bestens für eine Aufführung jenseits des Konzertsaals. Von Robert Schumann gerühmt für ihre „himmlischen Längen“, beschwört Schuberts letzte Sinfonie mit ihrer träumerischen Melodienseligkeit den Sternenhimmel der Romantik geradezu herauf.

 

PROGRAMM

J. S. Bach: Orchestersuiten Nr. 3 & 4 D-Dur BWV 1068 & 1069

F. Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur D 944

G. F. Händel: Feuerwerksmusik HWV 351

 

PREISELandshut D | Passau D

Musikalische Leitung