AMADEUS

Schauspiel von Peter Shaffer

Beschreibung
Besetzung
Fotos
Video

PREMIEREN

LANDSHUT 02.11.19

PASSAU 16.11.19

STRAUBING 05.11.19

 

 

Genie gegen Mittelmaß!

 

Antonio Salieri, Hofkapellmeister Kaiser Josephs II. in Wien, blickt auf sein Leben zurück. Bereits als Kind von dem Wunsch getrieben, ein berühmter Komponist zu werden, muss er nach einer Begegnung mit Mozart feststellen, dass er lediglich durchschnittlich komponiert, während Mozart vor Genialität und Ideenreichtum nur so sprüht. Vergiftet durch Missgunst beschließt er, Mozarts Aufstieg zu verhindern. Er kündigt seinen Pakt mit Gott auf und setzt nun alles daran, Mozart – dessen Genie von den Zeitgenossen ohnehin nicht erkannt wird – überall in Misskredit zu bringen, seine Anstellung bei Hof zu verhindern und ihn so langsam auszuhungern. Doch während Mozart zu unvergänglichem Ruhm aufsteigt, fällt Salieri noch zu Lebzeiten der Vergessenheit anheim.

 

„Gewiss, man hat mir Gift gegeben!“ – mit diesen Worten einige Wochen vor seinem Tod, beschwor Wolfgang Amadeus Mozart selbst das Gerücht, er sei nicht eines natürlichen Todes gestorben, sondern umgebracht worden – vielleicht von seinem ärgsten Widersacher, dem Komponisten Antonio Salieri.

 

Aus diesem Stoff hat der britische Dramatiker Peter Shaffer (1926-2016) einen Theaterkrimi gemacht und damit eines der meistgespielten Stücke des 20. Jahrhunderts geschrieben. Seit der Londoner Uraufführung 1979 eroberte es alle Bühnen der Welt und ist nun endlich wieder am Landestheater Niederbayern zu sehen.

 

VORSTELLUNGSDAUER 2 Stunden 40 Minuten, inklusive einer Pause

 

SCHULVORSTELLUNGEN
LANDSHUT 13.12.19, 10.01.20, 07.02.20, jeweils 10 Uhr
PASSAU 14.02.20, 20.03.20, jeweils 10 Uhr
Karten erhalten Sie über die jeweilige Theaterkasse.

 

PREISE | LANDSHUT C | PASSAU C | STRAUBING C

    Zum Vergrößern bitte auf das gewünschte Foto klicken
  • Ricker (Foto: Peter Litvai)
  • Decker, Schulz (Foto: Peter Litvai)
  • Decker, Schürmann, Neuwirth, Peer, Vollrath, Wannisch (Foto: Peter Litvai)
  • Decker (Foto: Peter Litvai)
  • Ricker, Schulz (Foto: Peter Litvai)
  • Decker (Foto: Peter Litvai)
  • Sieh, Niedermeier, Decker (Foto: Peter Litvai)
  • Ricker, Decker (Foto: Peter Litvai)