GELIEBTE APHRODITE

Komödie von Woody Allen

Beschreibung
Besetzung

PREMIEREN

LANDSHUT 30.10.20

PASSAU 20.11.20

STRAUBING 19.01.21

 

Lenny Weinrib ist Sportreporter, seine Frau Amanda eine erfolgreiche Kunsthändlerin. Sie entschließt sich, ein Baby zu adoptieren, und noch bevor Lenny "Nein" sagen kann, ist der kleine Max da. Lenny entwickelt sich schnell zu einem begeisterten Vater. Während über die Jahre ihre Ehe träge dahin plätschert, wird Lenny immer besessener davon, der leiblichen Mutter seines Sohnes auf die Spur zu kommen. Nach einiger Detektivarbeit und viel schlechtem Gewissen findet er dann auch Linda, die als Hure und Pornodarstellerin ihren Lebensunterhalt verdient. Lennys Rettungsversuche lehnt sie dankend ab, sie ist mit ihrem Leben zufrieden, so wie es ist. Während Amanda sich von dem reichen Kunstinvestor Jerry Bendler umschwärmen lässt, kommen Lenny und Linda sich langsam näher, argwöhnisch betrachtet von einem Chor aus der griechischen Tragödie.

 

Woody Allen gilt als der ultimative Stadtneurotiker. Er ist Drehbuchautor und Regisseur von über 50 Filmen und schrieb zahlreiche Erzählungen, Theaterstücke und Kolumnen. 24-mal war er für einen Oscar nominiert und erhielt die Auszeichnung viermal: 1978 für Der Stadtneurotiker (Beste Regie und Bestes Drehbuch), 1986 für Hannah und ihre Schwestern und 2012 für Midnight in Paris, jeweils für das beste Drehbuch. Er stand bereits ab 1960 als Stand-up-Komiker in New Yorker Clubs auf der Bühne und entwickelte die Figur des linkischen, schüchternen jüdischen Jungen, der mit dem Leben nicht wirklich zurechtkommt und von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt. 1965 schrieb er das Drehbuch für Was gibt’s neues, Pussy? und begann danach auch selbst Regie zu führen. Seit dieser Zeit brachte er jedes Jahr mindestens einen Film in die Kinos, oft mit ihm selbst in der Hauptrolle. Die Filmkomödie Geliebte Aphrodite erschien 1995.

 

PREISE

LANDSHUT C | PASSAU C | STRAUBING C