Zurück zur Übersicht

Wolfgang Maria Bauer

Der gebürtige Münchner studierte Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und besuchte anschließend von 1987 bis 1990 die Staatliche Schauspielschule Stuttgart. Danach spielte er an verschiedenen renommierten Theaterhäusern, unter anderem am Wiener Burgtheater, am Schauspielhaus Zürich, am Residenztheater und den Kammerspielen in München.


Bauer arbeitete mit bedeutenden Regisseuren wie etwa Leander Haußmann (Münchner Residenztheater, Romeo und Julia), Robert Wilson (Berliner Ensemble und Salzburger Festspiele, Dantons Tod), Dimiter Gotscheff (Deutsches Schauspielhaus Hamburg, König Lear), Sebastian Hartmann (Central Theater Leipzig, Fanny und Alexander) oder Ruth Drexel und Karin Beier.

 

Der Oberspielleiter des Landestheaters Niederbayern inszenierte bereits Loriots Szenen einer Ehe , Madam Bäurin nach dem Roman von Lena Christ, Der Brandner Kaspar kehrt zurück, Der bayerische Sturm, Die lächerliche Finsternis und die Bayernsonate.

Aktuelle Produktionen

DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI

Schauspiel von Bertolt Brecht (Regie