MUT ZUM WIDERSTAND

Sinfoniekonzert

Beschreibung
Besetzung

PROKOFJEW Mit Nicolas Altstaedt wird einer der führenden Cellisten unserer Zeit Solist des Frühlingskonzertes sein. Altstaedt hat unter anderem mit Orchestern wie den Wiener und Münchner Philharmonikern sowie dem London Philharmonic gespielt und mit Dirigenten wie Sir Neville Mariner, Gustavo Dudamel und Teodor Currentzis konzertiert. Derzeit ist der gebürtige Heidelberger (Jahrgang 1982) Professor an der renommierten Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler, an der er einst selbst studierte. Altstaedt wird mit der Niederbayerischen Philharmonie Sergej Prokofjews Sinfonia concertante (op. 125) spielen, die dem legendären russischen Cellisten Mstislaw Rostropowitsch auf den Leib geschrieben war.

 

SCHOSTAKOWITSCH Außerdem steht mit Dmitri Schostakowitschs Symphonie Nr. 10 ein weiteres großformatiges Werk auf dem Programm, das zudem einen aktuellen Zeitbezug nicht verleugnen kann: Bei Schostakowitschs Zehnter handelt es sich und eine ebenso bittere wie trotzige Abrechnung mit der Stalin-Ära. Schostakowitschs Vermächtnis ist ein Abgesang auf jede Form der Diktatur und ein beeindruckendes Dokument des Ringens um menschliche und künstlerische Selbstbehauptung in einem totalitären System.

 

TERMINE | LANDSHUT 05.05.24 | PASSAU 09.05.24

PREISE | LANDSHUT D | PASSAU D

Musikalische Leitung
Nicolas Altstaedt (Violoncello)